Komplexes Umfeld. Klare Entscheidungen.
Komplexes Umfeld. Klare Entscheidungen.

Europäische Dividendentitel – Zwar nicht mehr alternativlos, aber unverändert attraktiv

17.05.2022

Der Krieg in der Ukraine und die erneuten Corona-Lockdowns in China, die sowohl die lokale Konsumgüternachfrage als auch die globalen Lieferketten enorm belasten, haben in den letzten Wochen verstärkt Stagflations-Ängste geschürt und für Verkaufsdruck an den Aktienmärkten gesorgt.

Neue Inflationsrekorde und die straffere Geldpolitik der US-Notenbank sorgten zudem für einen rasanten Renditeanstieg am Rentenmarkt. So haben die Renditen 10-jähriger Staatsanleihen der USA und Deutschlands die charttechnischen Widerstände bei 3% bzw. 1% temporär nach oben durchbrochen. Angesichts steigender Risikoaufschläge reichen selbst die Renditen kurzlaufender Unternehmensanleihen (Rentenmarkt – Rückblick, Ausblick und Chancen) von europäischen Emittenten guter Bonität inzwischen fast an die Dividendenrenditen am Aktienmarkt heran.
Der Einfluss dieser negativen externen Effekte auf die derzeit laufende europäische Dividendensaison blieb allerdings vernachlässigbar. Ein kurzfristiger Einbruch der EURO STOXX 50-Dividenden-Futures 2022 unmittelbar nach der Ukraine-Invasion wurde schnell wieder wettgemacht und die Ausschüttungen der Unternehmen erfolgten überwiegend plangemäß. Auf Basis aktueller Ausschüttungen und Börsenkurse errechnet sich so eine Dividendenrendite von über 3,3% für den EURO STOXX 50, die weiterhin komfortabel über dem Renditeniveau am europäischen Rentenmarkt liegt.
Das Risiko in Bezug auf die in 2023 anstehenden Dividendenzahlungen für das Geschäftsjahr 2022 nimmt allerdings aufgrund der Verlangsamung des globalen Wirtschaftswachstums zu. Zwar verläuft die Berichtssaison der Unternehmen zum abgelaufenen 1. Quartal aktuell überwiegend positiv. Doch der Kostendruck durch die steigenden Rohstoffpreise nimmt angesichts auslaufender Absicherungsmaßnahmen weiter zu. Zudem ist mit einer inflationsbedingten Zurückhaltung beim Konsumverhalten im weiteren Jahresverlauf zu rechnen. Diese Unsicherheit lässt sich auch am EURO STOXX 50-Dividenden-Future 2023 ablesen, der rund 6% unter dem Niveau der 2022-Pendants liegt. Positiv stimmt uns hingegen die Tatsache, dass sich die Dividendenerwartungen der Analysten für die einzelnen Unternehmen deutlich stabiler halten als die Gewinnerwartungen. Die im historischen Vergleich moderaten Ausschüttungsquoten von unter 50% sowie die robusten Unternehmensbilanzen sollten selbst im schwierigeren wirtschaftlichen Umfeld moderate Dividendensteigerungen ermöglichen.

Erwartete Dividendenrendite

In der aktuellen Marktphase ist unser Publikumsfonds TRESIDES DIVIDEND & GROWTH deutlich besser positioniert als Anlagekonzepte, die auf unsichere Wachstumshoffnungen in teuer bewerteten Branchen setzen. Die von uns für das Kalenderjahr 2022 erwartete gewichtete Dividendenrendite von 4,38% für die Aktien des Portfolios und die historisch zuverlässige attraktive Ausschüttungspolitik sprechen zudem für ein Investment. Die Prämierung mit dem GOLDENEN BULLE bei den €uro-FundAwards für den 1. Platz in der Kategorie „Aktienfonds Europa Dividenden“ untermauert zudem die im direkten Wettbewerbsvergleich starke Positionierung des Fonds.



Europäische Dividendentitel – Zwar nicht mehr alternativlos, aber unverändert attraktiv

Heckel, Michael

Sales/Business Development- Senior Sales Manager

Stephanstraße 25
70173 Stuttgart
+49 711/33 503 705
https://www.tresides.de

Europäische Dividendentitel – Zwar nicht mehr alternativlos, aber unverändert attraktiv

Landau, Olaf

Sales/Business Development- Director Business Development

Stephanstraße 25
70173 Stuttgart
+49 711/33 503 706
https://www.tresides.de