Komplexes Umfeld. Klare Entscheidungen.
Komplexes Umfeld. Klare Entscheidungen.
Crypto unchained
 

Willkommen bei Tresides
Asset Management GmbH

Langjährige Erfahrung im Fondsmanagement ermöglicht es, in allen Marktphasen überdurchschnittliche Anlageergebnisse zu erzielen, ohne die Risiken aus den Augen zu verlieren.

Die Tresides Asset Management GmbH bietet intelligente Investmentlösungen, die stets das Interesse und die Ziele des Kunden in den Mittelpunkt stellen. Unsere Beratung basiert auf einem tief greifenden, über viele Jahre erworbenen Marktverständnis. Grundlage und Richtschnur unseres Handelns ist das Vertrauen unserer Kunden.

Unsere maßgeschneiderten Investmentlösungen reichen von reinen Aktien- oder Rentenfonds über gemischte Mandate bis hin zu Absolute-Return-Ansätzen. Durch aktives, unabhängiges und flexibles Fondsmanagement weichen wir bewusst von ineffizienten Benchmark-Indizes ab. Dadurch schaffen wir Mehrwert und begrenzen die Risiken. Dabei setzen wir auf die Ergebnisse von Fundamentalanalysen und konzentrieren uns auf drei sich ergänzende Asset-Klassen: Aktien, Renten und Rohstoffe.

Unser eingespieltes Investmentteam arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich zusammen. In unserem Investmentprozess vernetzen wir das spezifische Know-how der Investmentexperten. Dabei verknüpfen wir fundiertes Unternehmenswissen mit volkswirtschaftlichen Analysen. Für unsere Kunden können wir dadurch das Rendite-Risiko-Profil auf allen Portfolioebenen optimieren: Unsere Kompetenzen reichen von gezielter Auswahl der Einzelwerte über die Branchen- und Länderallokation bis hin zur dynamischen Quotensteuerung verschiedener Anlageklassen.


Neues

  • 04.08.2022  A Dream of Spring – Naht ein Ende des Crypto-Winters?

    A Dream of Spring –  Naht ein Ende des Crypto-Winters?

    Bereits Ende vergangenen Jahres kündigte sich eine Kaltwetterfront auf dem Crypto-Markt an - statt sich in neuen Hochs zu sonnen und die von Crypto-Enthusiasten ausgerufene 100.000 US-Dollar Marke zu erreichen, beendete der Bitcoin das Jahr knapp unter 50.000 US-Dollar. Im neuen Jahr setzte sich der Abwärtstrend, maßgeblich getrieben durch steigende Zins- und Inflationsraten und damit einhergehender Rezessionsängste am breiten Finanzmarkt fort. Es folgte der Crypto-Wintereinbruch. Ein halbes Jahr später, zur Jahreshälfte 2022, stand der Bitcoin bei etwa 20.000 US-Dollar - einem 18-Monatstief. Nun stellt sich die Frage, ob aus dem Crypto-Winter eine regelrechte Eiszeit wird oder ob doch Hoffnung auf einen „neuen Frühling“ besteht.

  • 17.05.2022  Europäische Dividendentitel – Zwar nicht mehr alternativlos, aber unverändert attraktiv

    Europäische Dividendentitel – Zwar nicht mehr alternativlos, aber unverändert attraktiv

    Der Krieg in der Ukraine und die erneuten Corona-Lockdowns in China, die sowohl die lokale Konsumgüternachfrage als auch die globalen Lieferketten enorm belasten, haben in den letzten Wochen verstärkt Stagflations-Ängste geschürt und für Verkaufsdruck an den Aktienmärkten gesorgt.

  • 25.04.2022  Rentenmarkt – Rückblick, Ausblick und Chancen

    Rentenmarkt – Rückblick, Ausblick und Chancen

    Die weltweite Wirtschaft hat sich deutlich vom Corona bedingten Einbruch erholt. Mehr noch, die aufgestaute Nachfrage im Rahmen der Pandemie führte im Nachgang vielerorts zu Lieferengpässen und Kapazitätsproblemen. Diese sorgten nicht nur für einen deutlichen Anstieg der Transportkosten, sondern zudem für vielfältige Engpässe, wie beispielsweise im Halbleiterbereich. Der Fachkräftemangel sowie allgemeine Lohnsteigerungen wirken ebenfalls preissteigernd. Die Kombination der genannten Faktoren wirkt bereits seit einiger Zeit stark inflationär. Die großen Notenbanken werden angesichts des substanziellen Anstiegs der Inflationsrisiken beiderseits des Atlantiks u.E. nicht umhinkommen geldpolitisch gegenzusteuern.